Du möchtest ein gebrauchtes Fahrrad kaufen? Auf dem Flohmarkt oder durch die Kleinanzeigen schauen um dein Glück zu finden? Vorsicht – bevor du beim erstbesten Angebot zuschlägst. Beim Pokern sagt man auch “Look Around the Poker Table; If You Can’t See the Sucker, You’re It” – was man leicht auf jede Situation übertragen kann. Man möchte ungerne der Gelackmeierte sein. Und wenn man gerade nicht weiß wer der Esel ist, dann ist man selbst der Esel. Wenn man es auf die Spitze treibt. Mit unseren Tipps seid ihr auf der sicheren Seite wenn es um alte und gebrauchte Fahrräder geht.

Folgende Fragen stellt sich der Gebraucht-Fahrrad-Käufer:

  1. Welches Rad brauche ich?
  2. Wie viel Geld möchte ich investieren?
  3. Was war der ursprüngliche Wert des Fahrrads und welche Komponenten waren verbaut?
  4. Wie alt ist das angebotene gebrauchte Fahrrad?

Diese Fragen beantworten mit unseren Tipps und einer Checkliste. Springt zu dem Punkt, der euch gerade interessiert im Inhaltsverzeichnis.

Rennrad, Mountainbike, eBike gebraucht kaufen – Welches Fahrrad passt zu mir

Hast Du schon spezielle Vorstellungen und bist dir sicher über den Typ, dann spring direkt zur Checkliste. Ansonsten gibt es hier eine Übersicht. Absteigend nach Geländetauglichkeit und Sportlichkeit.

Eventuell bekommst Du aber auch neue Ideen und Blickwinkel, was für deine Situation auch geeignet wäre. Frage dich also erst einmal selbst, welches Gelände du befahren wirst und wie sportlich oder komfortabel es sein soll. Prinzipiell lässt sich aber jedes Rad so komfortabel oder sportlich bauen, wie es der Käufer will. Folgende Grafik sollte also nur als Leitfaden verstanden werden.

Fahrradtypen Klassifizierung Stadtrad Rennrad Mountainbike Typen Matrix

Überblick und Skizze einer beispielhaften Ordnung aller Fahrradgattungen und -Typen

Jedes Rad lässt sich unterschiedlich bauen, diese Typisierung gibt eine grobe Idee zu den einzelnen Fahrradklassen. Auch entspricht dies keiner offiziellen Definition sondern einer persönlichen Einschätzung. So bekommt aber jeder schnell einen Überblick über die Möglichkeiten beim Radkauf. Es ist selbstverständlich, dass ein Liegerad durch die komfortable Fahrposition nicht zwangsweise unsportlich sein muss. Die einzelnen Bewertungen sollen nicht auf die Waagschale gelegt werden sondern dienen dem Überblick.

Folgende Gruppen an Fahrrädern gibt es.

Stadträder: (Hollandrad, Citybike, Trekkingbike)

All diese Räder haben gemeinsam, dass ihr natürliches Habitat die Stadt ist. Entsprechend sind Fahrradwege und asphaltierte Straßen das Einsatzgebiet. Geschaltet wird mit 3-27 Gängen dank Naben- oder Kettenschaltung. Ein Licht und Gepäckträger mit zusätzlichen Montagemöglichkeiten von Körbchen, Taschen und anderen Accoires machen aus diesen Rädern einen Allrounder. Den größten Spagat macht das Trekkingrad (auch Fitnessrad) da es mit und ohne Gepäckträger, Licht, Spritzschutz und Federung daher kommen kann. Sind alle Teile abmontiert, dann hat man praktisch ein Crossrad und kann damit auch Querfeldein fahren.

Spezialräder: (Lastenrad, Liegerad)

Für ihre eindeutigen Einsatzzwecke gebaute Fahrräder. Entweder zum Transport von Objekten und Beifahrern oder zum bequemen überbrücken von langen Strecken (Liegerad). Das Lastenrad findet man vorwiegend in Städten. Da dort die Straßen von Autos überfüllt sind. Liegeräder sind eine bequeme Alternative zum Radfahren.

Minimalistische Stadträder: (Fixie, Singlespeed, Kickshift, Bahnrad)

Haben entweder einen starren Gang ohne Schaltung oder maximal eine Schaltung per Rücktritt (Kickshift). Sind nicht laut StVO zugelassen da in der Regel die grundlegenden Komponenten häufig nicht verbaut sind (Licht, Reflektoren, zwei voneinander getrennt funktionierenden Bremsen). Einfach in der Wartung und Handhabung, der Spaß und Leidenschaft für Radfahren stehen im Vordergrund.

Rennräder: (Rennrad, Cyclocross, Gravelbike und Crossrad)

Vor allem im sprotlichem Umfeld genutzte Räder. Haben eine hohe Übersetzung und bis zu 28 Gänge um eine hohe Geschwindigkeit auf asphaltierten Straßen zu erreichen. Mit Federung werden evtl. Cross- oder Gravelbikes ausgestattet. Besitzen einen Rennradlenker bis auf das Crossrad, welches ein sportlicheres Trekkingrad darstellt. Crossrad und Cyclocross sollten wegen des ähnlichen Namens nicht verwechselt werden.

Mountainbikes: (Mountainbike, Fully, Fatbike)

Für härteres Gelände. Auch in der Stadt sehr gut fahrbar, jedoch eher für Gelände gebaut und nicht immer nach StVO zugelassen. Sind entweder voll- oder teilgefedert.

 

Hat dir unsere Typisierung der Fahrradklassen geholfen einen Überblick zu bekommen? Dann geben wir noch kurz in drei besonders beliebten Kategorein ein paar zusätzliche Tipps.

Rennrad gebraucht kaufen

Lange Routen und viel Zeit im Sattel bringt das Rennradfahren mit sich. Entsprechend wichtig ist hier der perfekte Sitz. Egal ob neu oder gebrauchtes Rennrad. Macht euch mit den gängigen Größentabellen vertraut. Messt Schrittlänge, Sitzrohrlänge und findet die Rahmengröße heraus. Informiert euch über die verbauten Komponenten am gebrauchten Rennrad.

Komponenten – Vor dem Kauf solltet ihr euch mit den gängigen Komponenten bei Rennrädern vertraut machen. Vor allem mit den drei großen: Shimano, Campagnolo und SRAM. Als Komponenten versteht sich die bewegliche Mechanik am Fahrrad: Bremsgriffe, Bremskörper und Schaltwerk mit Umwerfer und Kettenschaltung.

Etabliert hat sich bei den großen Herstellern eine Komponenten-Reihenfolge einzuhalten. Von Einsteiger zum Profisport. Mit der Komponenten-Hierarchie könnt ihr den ursprünglichen Preis des gebrauchten Rennrads besser bestimmen.

shimano campagnolo sram komponenten hierarchie typen

Shimano, Campagnolo und SRAM Komponenten Hierarchie bei Rennrädern in der Übersicht

Während es bei Shimano mit der 105er los geht steigert es sich über Ultegra (ehem. 600) bis hin zu Dura Ace. Entsprechend findet man Einstiegsrennräder mit 105er Komponenten. Sehr günstige Modelle für Einsteiger haben dabei evtl. nur einen Teil der Komponenten in 105. Der Rest kann ein Mix aus anderen günstigen Zulieferteilen sein (z.B. Tektro).  Ultegra sind den im Profisport eingesetzten Teilen schon nahezu identisch. Dura Ace setzt sich dann in der Qualität von Ultegra nicht mehr weit ab. Vor allem sind Dura Ace Komponenten leichter im Gewicht.

Bei Campagnolo gibt es die meisten Abstufungen. Centaur ist das Einstiegssegment, geht generell aber etwas höher los als bei den anderen Hersteller. Aufpassen muss man beim Baujahr der Komponenten, da sie eventuell nicht miteinander kompatibel sind.

SRAM beginnt mit Apex und hat wie Shimano insgesamt vier Stufen. Vor allem die Rival und Force Komponenten liegen fast gleich auf, wobei die letzteren auch im hochpreisigen Segment zu finden sind.

Rahmengröße – Bei der Auswahl eines gebrauchten Rennrads sollte vor allem auch auf die Größe geachtet werden. Im ersten Schritt die Rahmenhöhe. Diese gibt von Mitte-Tretlager bis Ende-Sattelrohr an, wie groß in etwa der Rahmen ist. Jedoch hat sich im modernen Rahmenbau diese Kennzahl verwässert. Immer mehr erkennt man, dass eine effiziente Position des Fahrers auch durch die Satteleinstellung (vorne/hinten) und der Höhe über dem Lenker bestimmt wird.

Prüft beim Gebraucht-Rennrad-Kauf also erst die Rahmenhöhe. Justiert danach aber nach. Sitzpositionsanalysen sind heute gängig und können für einen fairen Preis gemacht werden, z.B. bei Sitzpositionsanalysen von cycle-innovate (Disclaimer: cycle-innovate ist ein Partner von accia accio).

Stadtrad gebraucht kaufen

In der Regel sind die typischen Räder in der Stadt ein Mountainbike (günstige Stadt-Mountainbikes aus dem Radladen nebenan oder Baumarkt) oder klassische Stahl- und Alurahmen (klassische Rennräder oder Trekkingbikes in Rennradoptik, Hollandräder, Tiefeinsteiger). Hierzu zählen so viele Radtypen wie Sand am Meer, dennoch gibt es auch hier generelle Tipps.

Achtet auf die verbauten Shimano Komponenten. Der japanische Hersteller ist Weltmarktführer für gängige Stadträder. Dabei kann man sehr einfach die Hierarchie der Teile feststellen. Achtet auf diese Namen (aufsteigend nach Qualität):

Shimano Tourney, Altus, Acera, Alivio, Deore, LX, XT, XTR und XTR Di2 (elektrische Schaltung, high end).

shimano komponenten tourney alltus alivio acera deore lx xtrDamit könnt ihr schnell ein einfaches Rad, was in der Qualitätskontrolle schnell durchgewunken wird von teuren Rädern unterscheiden. Dabei wird vor allem mit anderen Mitteln die Qualität geprüft. Zudem sind die Lager schlechter versiegelt und haben ein höheres Spiel in der mechanischen Verarbeitung.

Bei Klassikern oder anderen Liebhaberstücken ist immer Augenmaß gefragt. Exotische Komponenten und Hersteller sind da an der Tagesordnung. Pauschal lässt sich in einem Ratgeber so etwas nicht abfangen.

Welchen Wert hat das gebrauchte Fahrrad

Wir wissen nun welches Rad zu unseren Wünschen passt. Eventuell haben wir auch schon eins ausgeguckt. Nun gilt es zu bewerten was es wert ist.

Bei Rennrädern kann der ursprüngliche Preis anhand der Komponenten geschätzt werden. Andernfalls sollte das Internet nach der Marke und Modell durchsucht werden, eventuell kann der Verkäufer Auskunft geben. Der originale Kaufpreis sollte dann bekannt sein.

Nun gilt es zu erfahren wie alt das Rad ist. Auch hier bleibt nur die Auskunft des Verkäufers oder eine Modellsuche im Internet.

Mit beiden Zahlen ausgestattet kann eine einfache Faustregel angewendet werden. Nach Kauf des Fahrrads gehen ca 20% des Werts innerhalb von wenigen Wochen verloren. Zwei Jahre nach Kauf ist das Rad in der Regel nur noch die Hälfte wert. Dieser Wert halbiert sich alle zwei Jahre. Bei einem Kaufpreis von 1.490,-€ ist sofort nach Kauf der Wiederverkaufspreis nur noch 1.192,-€. Zwei Jahre Später 745,-€ und nach vier Jahren 372,-€.

Dank dieser Faustregel kann man schnell auch bei älteren Rädern den Wert ermitteln. Bei Rädern unter 200,-€ kommt es nur noch auf die Verhandlungskünste und den Zustand des Fahrrads an. Da ein altes Rad für 100,-€ im Kaufpreis schnell auch Reparaturen in gleicher Höhe erfordert. Welche Reparaturen notwendig sind lest ihr in der folgenden Checkliste.

Fahrrad Gebrauchtkauf Tipps und Checkliste

Tipps zum gebraucht Fahrradkauf unterteilen sich in allgemeingültige Tipps, Fahrradkomponenten und typbezogene Tipps (siehe oben). Dabei unterscheiden wir noch zusätzlich in kritische und weniger kritische Punkte in der Checkliste.

gebraucht fahrrad checklisteRot markierte (kritische) Punkte sollten bei Nichterfüllen auch zum Nichtkauf führen. Da das gebrauchte Fahrrad evtl. ein Risiko birgt das man als Laie nicht abschätzen kann. Bei den weniger kritischen Punkten kann man mit einer einfachen Reparatur den Fehler beheben. Diese Kosten haben wir bei Rapartur vom Fachmechaniker grob geschätzt. Damit könnt ihr in der Verhandlung besser einschätzen welchen Puffer ihr benötigt um auf einen reellen Endpreis zu kommen.

 Checkliste ansehen (zum öffnen, herunterladen und ausdrucken)

Das Google Doc könnt ihr euch zu eigen machen. Einfach eine Kopie anlegen (ihr benötigt einen Google Login). Dann könnt ihr im Menü des Google Docs einfach unter “Datei” eine Kopie anlegen. Ausdrucken und speichern ist ausdrücklich erlaubt und gewünscht. Genauso euer Feedback und Anregungen.

Im Detail findet ihr wie folgt alle Tipps erwähnt. Die kurze Zusammenfassung in der Checkliste zum Ausdrucken.

Allgemeine Tipps zum Gebrauchtfahrrad-Kauf:

  • Suche einen Vergleichswert: Gibt es das Fahrrad vom gleichen Hersteller auch bei ebay oder einem anderen Kleinanzeiger? Beliebt sind auch Foren und Facebook Gruppen, hier können dir Nutzer wertvolle Tipps bei der Einschätzung geben. Das bekannteste Forum für gebrauchte Rennräder ist beispielweise Tour Magazin Forum.
  • Ausrichten und Laufruhe: Beim freihändigen Fahren (“schau-mal-Mama-ohne-Hände”) arretiert sich das Fahrrad von alleine. Es fährt ohne großes Zutun geradeaus. Und das ist kein Zufall, denn jedes gut gebaute Fahrrad lenkt automatisch entgegen sobald sich das Fahrrad neigt. Ihr solltet also bei einer Probefahrt ruhig kurz die Hände vom Lenker nehmen (so kurz wie möglich und so lange wie nötig) um festzustellen ob das Fahrrad die Spur hält. Sollte es immer in eine bestimmte Richtung andrehen, so ist dies ein Hinweis auf einen verzogenen Rahmen, z.B. nach einem Unfall. Bei Unsicherheit solltet ihr dann das Fahrrad lieber nicht mitnehmen.
  • Geräusche: Kommen beim Fahren ungewöhnliche Geräusche vom Rad? Kann das Geräusch eindeutig zu einem Bauteil zugeordnet werden (Bremse, Laufrad)? Wenn nicht, dann seid vorsichtig. Es könnte ein kaputtes oder abgefahrenes Tretlager sein. Eine Reparatur kann dann schnell teuer werden.

Fahrradkomponenten:

  • Lager: Sowohl im Steuersatz (Lager an der Verbindung zwischen Gabel, Rahmen und Lenker) als auch im Tretlager (zwischen den Pedalen und Kurbeln) darf kein Spiel sein. Auch sollte bei Bewegung und Drehung des Lagers kein Kratzen zu hören oder zu spüren sein. Haltet mit der bloßen Hand am Rahmen wenn ihr die Pedale dreht oder am Lenker rüttelt. Spürt ihr die Drehung im Rahmen als Zittern? Oder könnt ihr etwas hören? Hat eines der Lager ein Spiel, ist nicht leichtgängig oder gibt laute Geräusche von sich, dann ist dies ein Hinweis auf einen schwierigen Defekt.
  • Laufräder: Nimm das Rad kurz hoch und drehe am Hinter- bzw. Vorderrad. Nun sollte erkennbar sein ob das Rad ruhig läuft oder eiert. Minimale Schlenker im Radlauf sind nicht weiter schlimm, da das Rad zentriert werden kann (15,-€ pro Laufrad). Bei stärkeren Schlägen (wenn das Laufrad die Bremse berührt) muss das Laufrad ausgetauscht werden (80,-€ für einen Laufradsatz, im absoluten Einstiegssegment). Greife auch ruhig kräftig in die Speichen, diese müssen sehr fest sitzen und sich nicht bewegen.
  • Reifen: Achte ob der Reifen starke Abnutzungsspuren hat. Auch die Karkasse an der Seite sollte geprüft werden ob sie Risse hat (30,-€ pro Reifen). Lasst die Luft aus dem Reifen und drückt ihn zusammen, es sollten keine Risse zu sehen sein.
  • Risse und Dellen im Rahmen: Gefährlich sind immer Dellen, starke Unenbenheiten oder sogar Knicke im Rahmen. In dem Fall ist vom Kauf abzuraten. Risse sollte an den stark belasteten Stellen gesucht werden (an denen mehrere Rohre des Rahmens zusammenlaufen). Prüfe auch unterhalb des Tretlagers nach verrosteten Stellen.
  • Bremsen: Achtet vor allem auf die Bremsschuhe (die kleinen Bremsklötzchen). Sind sie schon stark heruntergefahren und nur noch ein kurzer Stummel (Ersatz ca 20,-€)? Prüft ob die Bremsen während der Fahrt am Rad schleifen (Einstellen der Bremsen 40,-€). Macht der Bremszug keinen guten Eindruck mit Roststellen oder sogar gerissenen Drähten (Austausch der Bowdenzüge 40,-€)?
  • Schaltung: Ist es eine Nabenschaltung oder Kettenschaltung? Bei kompletter Fehlfunktion sollte Abstand vom Fahrrad genommen werden, hier können die Kosten zum Auswechseln sehr hoch werden. Dies hängt jedoch von der Art der Schaltung und der Wahl neuer Komponenten ab. Springt die Schaltung zwischen Gängen? Lassen sich alle Gänge schalten oder ist der höchste/niedrigste Gang nicht erreichbar? Neu Einstellen der Gänge ist Routine beim Fahrradmechaniker (30,-€).

Anbieter

Gebrauchte Fahrräder gibt es auch von der Stange. Verschiedene Anbieter haben sich zum Ziel gesetzt beim Gebrauchtkauf zu punkten. Hier eine kleine Auswahl.

bike sale – Ist ein Startup der bikesale solutions GmbH aus München. Hier findet vor allem derjenige was er sucht, der ein gebrauchtes Fahrrad im höherpreisigen Segment sucht. Häufig sind ebay und andere Kleinanzeigenportale von kaputten und alten Fahrrädern überhäuft. Hier hat bike sale eine Nische gefunden. Schließlich verkaufen auch die wenigsten ein Auto auf ebay, sondern beim Spezialisten. Und Fahrräder können sich schnell mal im gleichen Preisfeld bewegen wie ein Gebrauchtwagen.

ebay – Kein wirkliches Startup mehr. Sondern ein global operierendes Milliardenbusines. Hier findet man alles – vom Neukauf bis zum Gebrauchtrad. Sofortkauf und Auktion. Vor allem wenn man sich auf die weniger professionellen Händler fokusiert, dann kann man noch ein Schnäppchen machen. Jedoch häufig auch die Katze im Sack, da kein Umtausch möglich ist.

ebay Kleinanzeigen – Tatsächlich ein von ebay losgelöster Geschäftszweig. Hier findet man vor allem klassische Kleinanzeigen. Lokale Gebrauchträder können dann besichtigt werden. Darin liegt auch die große Stärke dieses Portals. Das Angebot ist dabei sehr groß.

Shpock – Wer lieber Apps verwendet als Websites ist bei Shpock richtig. Ebenfalls ein Startup wächst es vor allem dank Risikokapital von Investoren. Beliebt vor allem in der jüngeren Zielgruppe.  

Regionale Anbieter

Gebrauchte Fahrräder in München, Hamburg, Berlin, usw. findet ihr natürlich in den üblichen Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen. Aber nicht nur dort. In größeren Städten werden häufig auch Versteigerungen von beschlagnahmten und herrenlosen Rädern veranstaltet. Informiert euch bei eurer Stadt.

Zudem ist das Stichwort “Fahrrad Flohmarkt” ein häufig gesuchter Begriff bei Google. In jeder größeren Stadt finden häufig solche Flohmärkte statt. Auch größere Fachhändler veranstalten Fahrradflohmärkte. So wie z.B. XXL Marcks in Hamburg.

Fahrrad Kaufvertrag

Der Kaufvertrag zum Fahrrad ist nicht ungewöhnlich. Schließlich kann auch das gebrauchte Fahrrad schnell einen vierstelligen Betrag kosten. Wer auf nummer Sicher gehen will benutzt unseren Fahrrad Kaufvertrag als Vorlage.

Gerade in Zeiten vom zunehmenden Fahrraddiebstahl ist es immer eine gute Idee einen Kaufvertrag bei gebrauchten Fahrrädern zu führen. Damit erklärt der Verkäufer, dass das Rad unfallfrei ist und ihm auch tatsächlich gehört. Sollte sich etwas anderes herausstellen, dann bietet der Kaufvertrag eine Grundlage um einen Kauf rückgängig zu machen.

Zudem ist auch für den Verkäufer des Fahrrads eine gute Idee den Kaufvertrag abzuschließen. Da damit jegliche Sachmängelhaftung ausgeschlossen wird, bis auf die zugesicherten Eigenschaften des Fahrrads und Eigentums.

Fahrrad Kaufvertrag (zum öffnen, herunterladen und ausdrucken)

Anleitung: Klickt auf den Link zum Fahrrad Kaufvertrag. Dort öffnet sich ein Online-Dokument. Ihr könnt es vor dem Drucken ausfüllen. Dazu müsst ihr einfach eine Kopie des Dokuments anlegen (im Menü oben links im Dokument). Hierfür wird ein Login bei Google benötigt. Im Dokument selbst könnt ihr es einfach herunterladen oder ausdrucken.

The post Gebraucht Fahrrad Kauf – Tipps und Checkliste appeared first on accia accio – smart bicycle products.