Pedelec aus dem Norden: Walleräng

Pedelec aus dem Norden: Walleräng

von velostrom.de

wallerang5[at] Wer ein Pedelec sucht, das nicht an jeder zweiten Straßenecke steht, aber sowohl gut aussieht als auch praktisch ist, sollte mal einen Blick auf Walleräng werfen.

Das Bike, Eurobike Award-Gewinner von 2015, atmet mit seinen klaren Formen nordisches Design und zeitlosen Stil ohne beliebig zu sein.

wallerang1

Rahmenfester vorderer Gepäckträger am Walleräng (Klicken zum Vergrößern)

Das besondere an einem Pedelec von Walleräng ist jedoch die Möglichkeit des Gepäck-transports: Front- und Heckgepäckträger sind je nach Gusto und mit nur vier Schrauben nach Bedarf schnell (de-)montierbar. So gibt ein Walleräng unter der Woche das stylishe Urban-Bike fürs tägliche Pendeln und mutiert am Wochenende zum Packesel für Einkauf oder Ausflug. Der Frontgepäckträger ist dabei rahmenfest ausgeführt, damit die Ladung keinen negativen Auswirkungen auf das Lenkverhalten hat.

Die Aufnahme beider Gepäckträger sind so geschickt gestaltet, dass sie ohne den Träger kaum auffallen und das Rad mit den Trägern trotzdem noch aussieht wie aus einem Guß.

Wallerängs sind mit oder ohne Luftfedergabel, als Unisex- oder Tiefeinsteigerrahmen zu haben. Für den Vortrieb sorgt,natürlich neben Fahrerin oder Fahrer,  Shimanos Steps-Antrieb, kombiniert mit einer DI2 und einer Alfine 8. Als weitere Besonderheit werden die Bikes nicht nur in Schweden entwickelt und designed sondern auch Göteborgs Statdteil Höngso in Handarbeit gebaut. Also echtes „Made in Sweden“.

Walleräng – The Lab 01 from Martin Necander on Vimeo.

 

wallerang3

Geschickte, fast unsichtbare Aufnahme für den hinteren Gepäckträger (Klicken zum Vergößern)

Die beiden Gepäckträger machen ein Walleräng sicher nicht zum waschechten Cargobike, aber als Lastenrad „light“ sind sie für alle die praktisch, die vielleicht nicht ganz so viel transportieren müssen und/oder denen der Platz für ein langes Lastenrad fehlt.

Näheres ist online unter wallerang.com zu finden.

Jetzt wöchentlichen VeloStrom-Newsletter abonnieren:

 

Pedelec aus dem Norden: Walleräng

Radreise: Belgien

Radreise: Belgien

von velostrom.de

vennbahn_kalterherberg

Auf dem Vennbahn-Radweg bei Kalterherberg (klicken zum Vergrößern)

[at] Belgien bietet viele interessante Radtouren. Auch und gerade im Herbst ist das kleine Land im Zentrum von Europa sehr reizvoll.

Im Herbst bieten besonders die waldigen Gegenden im Osten Belgiens einen besonders prächtigen Anblick. Das es dort in der Regel etwas hügeliger zugeht sind Fahrer von Pedelecs ein klein wenig im Vorteil. Doch es geht auch anders: Der Radweg über die ehemalige Strecke der Vennbahn ermöglicht es, ohne große Steigungen die Natur zu erleben.

Viele weitere Informationen zum Radtourismus in Belgien sind unter www.belgien-tourismus.de zu finden.

Jetzt wöchentlichen VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Radreise: Belgien

Riese & Müller übernimmt Verantwortung beim Thema Ausbildung

Riese & Müller übernimmt Verantwortung beim Thema Ausbildung

von velostrom.de

riese__mueller_auszubildende_1Bei Riese & Müller herrscht große Freude über die vollständige Besetzung aller Ausbildungsplätze. Insgesamt sechs Auszubildende und zwei duale Studenten gehen ihre ersten beruflichen Schritte beim Entwickler der Mobilität von morgen.

Im August begrüßte der Darmstädter Hersteller von Premium-E-Bikes drei neue Auszubildende. Somit bereiten sich derzeit insgesamt sechs Auszubildende auf ihren neuen Beruf vor. Die aktuellen Azubis werden im Bereich der Produktion in den Ausbildungsberufen Fahrradmonteur, Zweiradmechaniker, Zweiradmechatroniker und Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. Zudem erlernt in der Administration eine jetzt gestartete Auszubildende den Beruf der Kauffrau für Büromanagement.

Neben den Auszubildenden lernen auch zwei duale Studenten bei Riese & Müller. Die Ausbildung im Betrieb wird durch das Studium an der Dualen Hochschule Baden Württemberg in den Studiengängen BWL-Industrie und BWL-International Business mit binationaler Ausrichtung in Mannheim ergänzt. Insbesondere mit dem Studenten, der den binationalen Studiengang belegt, möchte Riese & Müller bereits in der Ausbildung seinem internationalen Wachstum gerecht werden. In diesem Studiengang finden alle Vorlesungen auf Englisch und die Hälfte der Theorie-Semester an Partner-Universitäten im Ausland statt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir so tolle und engagierte junge Menschen gefunden haben“, so Christine Vollmer, Leiterin Personal bei Riese & Müller. Neben der 4. Weiterstädter Nacht der Bewerber beteiligt sich Riese & Müller auch am Fachtag der Jugendförderung Weiterstadt. Zudem findet man Riese & Müller bei der Berufswahlbörse „Early Bird“ und der Ausbildungsmesse der Erich-Kästner-Schule in Darmstadt. Die Hochschul- und Berufsinformationstage Darmstadt, die sogenannte hobit, runden die Messepräsenz im Bereich Ausbildung von Riese & Müller ab.

„Mit unserem umfassenden Ausbildungsangebot und den Teilnahmen an zahlreichen regionalen Ausbildungsmessen setzen wir zwei klare Zeichen in der Region: Wir nehmen das Thema Ausbildung ernst und stehen zu unserer Zukunftsverantwortung für die Wirtschaftsregion Darmstadt“, sagt Sandra Wolf, Geschäftsführerin von Riese & Müller und verantwortlich für den Bereich Unternehmensstrategie.

[Text&Foto: Riese und Müller]

Jetzt wöchentlichen VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Riese & Müller übernimmt Verantwortung beim Thema Ausbildung

SUNSTAR ruft Gepäckträgerakkus zurück

SUNSTAR ruft Gepäckträgerakkus zurück

von velostrom.de

Etoy, 30.09.2016: An alle Händler, Distributoren, Monteure und Anwender von SUNSTAR i-Bike-Systemen: Sunstar Suisse S.A. hat am 27.09.2016 im Namen des mit ihr verbundenen Unternehmens Sunstar Italiana Srl (vormals Braking Sunstar SpA), eine Sicherheitsmaßnahme (Rückruf) für den Gepäckträger-Akku (Teilenummer KB3R11) initiiert.

Details zum betroffenen Produkt:

Gepäckträger-Akkus, die mit folgenden Seriennummern beginnen, können betroffen sein:

“287D729” (499 Einheiten) und “287C718” (225 Einheiten).
Um die Seriennummer zu identifizieren, beachten Sie bitte die folgenden Bilder.

sunstar_rearack_battery

Beschreibung des Problems:

SUNSTAR hat ein potenzielles Sicherheitsrisiko beim Gepäckträger-Akku festgestellt. Der Gepäckträger-Akku ist aktuell gemäß der Norm IEC 60529 mit IP65 gekennzeichnet (Schutzgrad durch Gehäuse, auch “Schutzart” genannt). IP65 steht für staubdichte Ausrüstung, geschützt gegen Strahlwasser (“regendicht”). Geeignete Tests, um die Einhaltung des Schutzart-Levels zu beurteilen sind in der Norm definiert. Die Tests wurden bei der Entwicklung des Gepäckträger-Akkus durchgeführt, um die Übereinstimmung des Produkts mit den Anforderungen von IP65 zu bestätigen.

SUNSTAR erhielt mehrere Beschwerden hinsichtlich einer Erhitzung / eines Brandes bestimmter Akkus, die Wasser ausgesetzt waren. Nachfolgende Untersuchung und Prüfungen von Produkten aus dem Inventar haben ergeben, dass Gepäckträger-Akkus, die mit folgenden Seriennummern beginnen, nicht mit den IP65-Anforderungen übereinstimmen: Beginnend mit “287D729” und “287C718”

Der Fehler beim Schutz kann zu einem Eindringen von Flüssigkeit im Gepäckträger-Akku führen. Entgegengesetzt zum vorgesehenen Zweck bis zu einem Grad, bei dem es auf dem Mainboard zu einem Kurzschluss kommen kann. In bestimmten Fällen kann dies zu einer anormalen Erwärmung der elektronischen Komponenten, bis hin zu einem Brand des Akkus führen.

Ein brennender Akku kann schwere Verletzungen des Körpers und Sachschäden verursachen.
Auf Basis dieser Informationen hat SUNSTAR beschlossen, einen Rückruf zu allen betroffenen Batterien zu initiieren.

Empfohlene Maßnahmen, die ergriffen werden sollten:

  1. Für Distributeure, Händler und Monteure von SUNSTAR i-Bike-Systemen:
  • Identifizieren Sie sofort betroffene Gepäckträger-Akkus in ihren aktuellen Beständen und stellen Sie diese unter Quarantäne.
  • Stellen Sie ohne Verzögerung sicher, dass alle i-Bike-Benutzer, die betroffene Gepäckträger-Akkus erhalten haben, von diesem Rückruf informiert werden, dass sie das Problem verstehen und dass Sie die Akkus nicht weiter verwenden.
  • Bitten Sie betroffene i-Bike-Nutzer die Gepäckträger-Akkus zurückzugeben.

SUNSTAR arbeitet derzeit daran, die Auswirkungen der Unannehmlichkeiten zu begrenzen und wird sofort auf Sie zukommen, sobald die beste Lösung gefunden ist.

  1. Für Nutzer von SUNSTAR i-Bike-Systemen:
  • Stoppen Sie sofort die Nutzung der betroffenen Gepäckträger-Akkus und stellen Sie sicher, dass diese trocken gehalten und in einer sicheren Umgebung gelagert werden, in der eine eventueller Brand keine Schäden verursacht.
  • Kontaktieren Sie Ihren Sunstar i-Bike Systemlieferanten, um mit ihm Umtauschmaßnahmen zu vereinbaren.

Weitergabe dieser wichtigen Informationen:

Diese Informationen sollten an alle weitergeleitet werden, die wissen, an wen die potenziell betroffenen Produkte ausgeliefert oder weitergegeben wurden, oder die von den Maßnahmen betroffen sein könnten, einschließlich aller Organisationen (bis hin zum Endverbraucher).

Bitte verfolgen Sie diese Informationen und die daraus resultierenden Maßnahmen für einen angemessenen Zeitraum, um die Wirksamkeit der Sicherheitsmaßnahme (Rückruf) zu gewährleisten.

Diese Mitteilung wurde bereits an die zuständigen Aufsichtsbehörden in Österreich, Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden und Großbritannien weitergeleitet.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die dieses Problem eventuell verursacht und danken Ihnen für Ihr Verständnis. Wir ergreifen diese Maßnahmen um die Sicherheit für Anwender und die Kundenzufriedenheit zu gewährleisten.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfestellung zu dieser Sicherheitsmaßnahme wünschen, kontaktieren Sie bitte Ihren lokalen Ansprechpartner oder wenden Sie sich direkt an:

Kontakt und weitere Informationen

Büro Deutschland
Verkauf und Distribution

Herrenwiesenstraße 39
97980 Bad Mergentheim
Deutschland
Tel. + 49 (0)7931 96 43 377
Fax + 49 (0)7931 96 43 369
info_ibike [at] de [dot] sunstar [dot] com

Büro Italien
Verkauf und Distribution
Corso Italia 13
21047 Saronno
Italien
Tel. + 39 02 963 19003
Fax + 39 02 963 19008
info_ibike [at] it [dot] sunstar [dot] com

Büro Englabnd
Verkauf und Servicecenter

Sparticle Bikes
Kendal Way 144
CB4 1LT Cambridge – GB
Großbritannien
Tel. + 44 7887708447
www.sparticlebikes.co.uk

Büro Dänemark
Verkauf und Servicecenter
Jensen Production / Logocykler
Ellekær 3
2730 Herlev
Dänemark
Tel. + 45 7021 0546
www.jensenproduction.dk

[Text & Abbildung: sunstaribike.com]

Jetzt wöchentlichen VeloStrom-Newsletter abonnieren:

SUNSTAR ruft Gepäckträgerakkus zurück

Hands-on: Tern Vizy Light

Hands-on: Tern Vizy Light

von velostrom.de

tern_vizy_aktiv

Wer das nicht sieht: Tern Vizy Light aktiviert (Klicken zum Vergrößern)

[at] Nachdem Tern vor kurzem das Vizy Light vorgestellt hat, traf heute das Testmuster ein. Ein erster Eindruck.

Das Vizy Light ist ein LED-Rücklicht, das über 5 Blinkmodi verfügt und als besonderen Clou eine 60 Lumen helle, rote, kreisrunde Schutzzone um das Rad herum auf den Boden projiziert.

Das Vizy Light kommt in knapp mehr als notwenigen Verpackung, das schont Ressourcen. In der Verpackung finden sich das zylinderförmige Licht, eine passende Halterung, ein Spanngummi, ein kurzes USB-Kabel und eine kurze aber gut verständliche Anleitung in chinesischer und englischer Sprache.

tern_vizy_ovp

Prima: Sparsame Verpackung (Klicken zum Vergrößern)

 

Die Montage des Vizy Light ist denkbar einfache: Der Zylinder wird von oben in die ringförmige Halterung einführt, um 180 Grad gedreht und mit einer kleinen Nase in der Halterung verriegelt. Mit dem Spanngummi lässt sich das Licht jetzt an Sattelstützen von 27,2 bis 35 mm Durchmesser befestigen. Das ganze geht schnell und einfach, so dass es ratsam ist, Vizy nach jeder Fahrt abzunehmen.

 

tern_vizy_lieferumfang

Lieferumfang des Vizy Light (Klicken zum Vergrößern).

 

Aktiviert wird das Vizy Light durch Druck auf die gummierte Abdeckung am oberen Ende, unter der sich auch der USB-Anschluss zum Laden des Akkus (LiPo, Kapazität: 1.000 mAh) befindet. Tern gibt eine Leuchtdauer zwischen 6,5 und 12 Stunden an, abhängig vom Modus.

 

Beim ersten Druck wird das Rücklicht im Stroboskop-Modus und das „Bodenlicht“ im Dauerlicht-Modus gestartet.

tern_vizy_schalter

Unter dem gummierten Taster verbirgt sich die USB-Buchse (Klicken zum Vergrößern)

Bei jedem weiteren Druck geht es wie folgt weiter:

2x = Rücklicht im Blinkmodus, Bodenlicht im Dauerlicht-Modus
3x= Rücklicht im Intervall-Modus (langsames Blinken), Bodenlicht im Dauerlicht-Modus

4x= Rücklicht im Dauerlicht-Modus (langsames Blinken), Bodenlicht im Stroboskop-Modus
5x= Rücklicht im Blink-Modus (langsames Blinken), Bodenlicht im Blink-Modus
6x= beide Lichter aus.

tern_vizy_montiert

Wertiger Eindruck (Klicken zum Vergrößern)

Das mag zunächst etwas umständlich erscheinen hat aber handfeste Vorteile: Es benötigt nur einen Schalter und damit weniger Aufwand für die Abdichtung. Denn immerhin soll das Vizy Light ja auch Regengüsse dauerhaft aushalten; nach Angabe von Tern ist es nach IPX5 zertifiziert.

Der erste Eindruck: Vizy ist hell, sehr hell! Die Schutzzone ist bei Dunkelheit gut zu sehen, wie sie wirkt werden die nächsten Fahrten in der Dunkelheit zeigen. Und die sind jetzt, Anfang Oktober, unvermeidlich.

Das Vizy™ Light ist online unter www.premiumbikegear.com zum Preis von 40 US-Dollar erhältlich.

tern_vizy_montiert_aktiv

Tern Vizy in Action am Rad. (Klicken zum Vergrößern)

Jetzt wöchentlichen VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Hands-on: Tern Vizy Light