Als Pendler bin ich Durchschnitt. Als Velofahrer darüber

36,8 Kilometer hat jede Person in der Schweiz 2015 täglich im Verkehr zurückgelegt. Das zeigt die Studie «Mikrozensus Mobilität und Verkehr» des Bundes. Die Mehrheit nimmt als Mass an mir. Mein Arbeitsweg misst von meiner Haustür bis zum Veloabstellplatz vor dem Büro exakt 18,4 Kilometer. Mal …

Weiterlesen

Das Velo verdrängt das Auto? Wie bitte?

«Es ist bedauerlich, dass im Zentrum der Zentralschweiz derzeit bewusst eine Verdrängungs- statt eine konstruktive Förderungspolitik betrieben wird», schreibt der Chefredaktor der «Luzerner Zeitung», Jérôme  Martinu, in der Ausgabe vom 13. Mai 2017. Er findet, in Luzern das Velo werde verpolitisiert, was «recht kontraproduktiv» sei, und …

Weiterlesen

Danke sagen auf zwei Velorädern

Velofahren ist Lebensfreude und Velopilgern eine Form, diese in Gemeinschaft zu pflegen und dafür Danke zu sagen. Seit 2013 gibts die Luzerner Velowallfahrt nach Einsiedeln als Teil der Landeswallfahrt, zu der die (katholische) Kirche und der Kanton gemeinsam einladen. Gestern Samstag (6. Mai) traten so 40 Frauen …

Weiterlesen

Weil das Velo allen davonfährt

Feierabende wie den heutigen lieb‘ ich. Die Stadt ist verstopft, als ich mich nach Büroschluss in den Sattel schwinge. Das könnte mich betrüben. Vielmehr verhält es sich aber umgekehrt: Es steigert meine Laune, wenn ich Kolonnen links überhole, schlangenliniere zwischen Vierradpendlern (*), Lieferwagen und Trolleybussen, vor …

Weiterlesen

SUVA fällt bei der Veloprüfung durch

Grossmutter drohte uns für unsere Sünden mit dem Fegefeuer. Mutter schickte uns ohne Nachtessen ins Bett, wenn wir uns nicht benahmen. Heute malt die SUVA Velofahrern den Tod an die Wand, sollten sie die Verkehrsregeln missachten – und stempelt damit Velofahren zum Risikosport. Im neusten Kurzfilm des Unfallversicherers …

Weiterlesen