TWC_trenner_3#thewridersclub

Der Wriders‘ Club bringt Blogger rund ums Thema Fahrrad zusammen, macht sie als Gruppe sichtbar und bringt ihnen mehr Öffentlichkeit. Sein Kodex formuliert, was Leser von Bloggern erwarten dürfen. Dies gilt natürlich auch für einen professionellen Umgang zwischen Bloggern und Wirtschaft.

TWC_trenner_3

Neuste Beiträge der Blogger aus dem Wriders‘ Club:

Taipeh 2017.

Bilder von der Taipeh Cycle Show 2017, via Cycling Tips. Komponentenlastig.  Einsortiert unter:2017, Mob Tagged: Taiwan

mehr lesen

8bar. Crit 2016.

8bar. Interessante Räder.  Kleiner, guter Laden in Berlin. Eigener Aufbau für Christian hier.Einsortiert unter:2017, Mob, Racing, Sex. Lies & Vids Tagged: 8bar

mehr lesen

Erster Radschnellweg Sindelfingen-Rohr geplant

Der Landkreis Böblingen will schon im kommenden Jahr auf der Römerstraße den ersten Radschnellweg nach Stuttgart eröffnen. Er verbindet Sindelfingen und Rohr. 

Wie die Stuttgarter Zeitung am 21. Mai berichtete, soll dafür das historische Kopfsteinpflaster streckenweise überdeckt und die Straße frühmorgens und nachts bis 22 Uhr per Bewegungsmelder beleuchtet werden.

2,2 Millionen will der Landkreis Böblingen investieren. Die Denkmalschützer scheinen sogar ganz froh zu sein, dass das Kopfsteinpflaster durch Asphalt geschützt wird. Immer wieder sollen Abschnitte für Betrachter offen gelassen werden. Und erhalten bleibt der Abschnitt in Vaihingen/Rohr, der direkt zu den Patch Barracks führt, denn der ist nicht mehr Teil des Radschnellwegs. Der soll dann auch im Winter geräumt werden. Teile der Römerstaße befinden sich derzeit in Privatbesitz (der Eigner der Patch Barracks?) und werden im Winter nicht geräumt. Ein gutes Projekt.

Diese Römerstraße ( wurde vor rund 80 Jahren für Panzerfahrten zwischen den Kasernen in Böblingen und Vaihingen angelegt. Wir nennen sie deshalb Panzerstraße, obgleich die Panzerstraße, die tatsächlich diesen Namen trägt, quer dazu verläuft und ganz und gar den Autos gehört.

Eine solche Radstrecke eröffnet Radpendlern zwischen Böblingen und Stuttgart ganz neue Möglichkeiten. Sie bekommen einen Weg mit gutem Untergrund. Das wird auch diejenigen ermutigen, das Fahrrad zu nehmen, die sich bisher nicht fünf sechs Kilometer auf Kopfsteinpflaster hoppeln und sich nicht ihren Weg durch die Wälder parallel zur A 81 suchen wollten. Oder die sich gar nicht vorstellen konnten, die rund 6 km zwischen Sindelfingen und Rohr mit dem Fahrrad zurückzulegen. Eigentlich ja ein kurze Strecke. Nachts wird die Strecke allerdings nur für Unerschrockene attraktiv sein, und wenn nach 22 Uhr gar kein Licht mehr aufflammt, dürfte das viele abschrecken. Aber als Pendlerstrecke ist das gut geeignet. Da sind ja dann auch viele unterwegs.

Als ich die Strecke an einem Feiertag abfuhr, waren viele Spaziergänger und Radfahrende unterwegs. Mit einem Spaziergänger kam ich ins Gespräch. Ich erzählte ihm, dass das hier ein Radschnellweg werden soll. Er nickte. Ob ihn das störe, fragte ich ihn. Nein, sagte er, hier gebe es viele andere Wege für Spaziergänger. Er wandere von Vaihingen nach Böblingen, gehe dort essen und fahre dann mit der S-Bahn zurück. Okay soweit.

Eine Gruppe Radler überholte mich. Die Frau rief ganz begeistert: „Das kann ich doch hier für meinen Weg zur Arbeit nutzen!“ Gratuliere. Sie hat einen Weg entdeckt, der es ihr ermöglicht, aufs Auto zu verzichten.

Noch ein Wort zum Kopfsteinpflaster. Es ist ein wirklich schönes, eng gesetztes und kleines. Es ist beim Radfahren nicht so unangenehm, wie ich dachte. Ohnehin, je schneller man über Kopfsteinpflaster radelt, desto erträglich ist das Geruckel. Allerdings ist es an vielen Stellen auch beschädigt, es fehlen Steine, Steine sind auseinandergedriftet, manchmal wurde Asphalt darüber geschüttet. Es zeigt sich, dass Autoreifen sogar Kopfsteinpflaster rausdrehen an den Einbiegestellen von Waldstraßen, so selten die hier auch fahren. Und man freut sich dann doch, wenn man nach etlichen Kilometern wieder auf Asphalt rollt. Dieses Kopfsteinpflaster wäre nicht sicher genug für einen Radschnellweg. Radschnellwege sollen ja ein Pflaster haben, das bei Regen nicht rutschig wird.

Ich bin echt gespannt, ob Böblingen das hinkriegt. Ich wünsche es mir sehr.

Hier noch die Karten. Einmal die Google-Mapsstrecke für Fußgänger zwischen Sindelfingen und Vaihingen/Rohr (rechts oben), dann die Ein- und Ausfahrt in Vahingen über Rohr. Eine Nebenstraßenstrecke, die auf den Hauptstraßen mit Radstreifen (bergauf) aufwartet. Im Wald ist sie gut ausgeschildert. Und rechts unten sehen wir die Einfahrt zur Römerstraße in Rohr an der Autobahnbrücke.

Von Vaihinger Zentrum (Kreuzung Vaihinger Markt/Hauptstraße) führt der Weg über die Robert-Koch-Straße nach rechts in die Waldenburgstraße. Der muss man dann nur noch folgen, bis die Straße an dieser Stelle endet (Foto rechts).

mehr lesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 144

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Noch eine Woche bis zum Start der 24h Mountainbike Weltmeisterschaft. Eine Woche, Altah. Noch zwei Tage bis wir uns auf den Weg ins 1100km entfernte Italien machen. Ein epischer Trip, der hoffentlich mit einem super […]

Der Beitrag Daniels WM-Tagebuch Folge 144 erschien zuerst auf Coffee & Chainrings.

mehr lesen

Rocky Mountain BIKE Marathon 2017

Der Rocky Mountain BIKE Marathon 2017 sollte das letzte Vorbereitungsrennen für die 24h Mountainbike Weltmeisterschaft 2017 in Finale Ligure werden. Auf einem der Aushängeschilder europäischer Mountainbike Marathons wollte ich auf der 135km Strecke mit knapp 4000hm meine Form beweisen. Mit dem halben #wemboFinale Team reisten wir bereits einen Tag vor dem Start in unserem Teambus […]

Der Beitrag Rocky Mountain BIKE Marathon 2017 erschien zuerst auf Coffee & Chainrings.

Ähnliche Artikel:

Keine ähnlichen Artikel verfügbar.

mehr lesen

Rocky Mountain BIKE Marathon 2017 – der Start

Der Rocky Mountain BIKE Marathon war das letzte große Highlight in der Vorbereitung auf die 24h Weltmeisterschaft 2017 in Finale Ligure. Und der erste Auftritt als #wemboFinale Team mit Support und Verpflegung. Bereits am Freitag nachmittag ging es los nach Willingen und diverse Staus stellten uns in den Weg, so dass wir für die sonst […]

Der Beitrag Rocky Mountain BIKE Marathon 2017 – der Start erschien zuerst auf Coffee & Chainrings.

mehr lesen

#24.05.2017

Besser als gedacht kam ich heute aus den Federn. Und welche Wunder gesunder Schlaf bewirken kann hat mein Allerwertester auch gemerkt. Zumindest auf der heutigen Radtour hatte ich die ersten 20 Kilometer Ruhe. Immerhin. Danach wurde es naturgemäß ungemütlicher, gerade bei Anstiegen. Aber egal. Wie bereits erzählt, bald gibt es viel Material zum lesen und […]

mehr lesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 143

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Ein langer Tag neigt sich dem Ende zu. Die Nacht war zum ersten Mal seit dem Sturz wieder okay, wobei ich nach wie vor nicht auf meiner gewohnten linken Seite schlafen kann. Aber ok, etwas […]

Der Beitrag Daniels WM-Tagebuch Folge 143 erschien zuerst auf Coffee & Chainrings.

mehr lesen

Lieblingsblogs Folge 69

Lieblingsblogs Folge 69. Die #Lieblingsblogs sind eine von vielen tollen neuen Ideen, die aus dem Austausch mit euch entstanden sind und mehr soziale Interaktivität im Netz fördern soll. Wir bieten euch unsere Plattform, um eure Links einmal in der Woche unserem Publikum vorzustellen. Diese Serie erscheint jeden Mittwoch, pünktlich zum Bergfest und bietet euch hoffentlich […]

Der Beitrag Lieblingsblogs Folge 69 erschien zuerst auf Coffee & Chainrings.

mehr lesen