Fahrradleben

Fahrradleben

Blogger: David Zotter

Selbstbeschreibung: Schreiben für ein fahrradleben… Im Herzen und in den Beinen fühlt sich der von Muskelkraft erzeugte Fahrtwind nach Wirklichkeit an. Erzeugt das Leben prägende Geschichten. Überall, zu jeder Zeit, ganz nah. Sie wollen erzählt werden und begreifen sich als Kultur. Jetzt: Im Sattel, mit Schraubenschlüssel, auf Asphalt, am Auslöser, immer da wo Mensch und Maschine fahrradleben entstehen lassen. Schreiben, um geschrieben zu haben… Erlebtes verlangt nach Raum. Will geteilt werden. Nicht fern sind Inspiration und Hoffnung Wort für Wort zu bereichern. Menschen zu berühren. Mit allen Sinnen. Das Fahrrad zum Leben erwecken, im Kopf, im Herzen, kreativ und mit Freude. In Bewegung bleiben. Schreiben an schönen, wie an schlechten Tagen… Bei Sonnenschein auf ausgebautem Radweg sowie bei Regen zwischen stinkenden Autos liegen die Geschichten. Hier die Schönheit preisen, dort mit Kritik eine lebenswerte Zukunft fordern. Gemeinsam fahren, erfahren, radfahren. Ein Leben lang fahrradfahren, langsam die Welt erfahren.