Stimmen

„Ich habe mir das eben mal angeschaut und spontan auf Mitmachen geklickt :-).
Ich bin sehr gespannt, wie die Idee aufgenommen wird und vor allem auch, wie die Branche und die Hersteller darauf reagieren. Es ist eine tolle Gelegenheit Fahrradblogs zusammen in einer Art Übersicht anschauen zu können und ein wenig zu stöbern. Mal sehen, wer noch dabei sein wird. Den Kodex sehe ich sowieso als eine Selbstverständlichkeit an. Von daher ist es keine Überwindung diesen zu bestätigen.“

Juliane Schumacher

Bloggerin, Radelmädchen

„Schnapp‘ dein Klemmbrett und check‘ den Blogger-Kodex. Wer in diesem Verein Mitglied ist, hält sich an die Regeln. Und wenn er das nicht tut, dann hast du zeig sie ihm noch mal.

Der Wriders’ Club ist für neue und alte Blogger, Podcaster und YouTuber eine schöne Basis zum Publizieren in diesem Internet. So wie die Straßenverkehrsordnung, nur einfacher. Und wenn daraus noch ein Kompendium der Fahrrad-Publizistik wird, umso besser. Wir sind dabei.“

Hans und Thomas Dorsch

Blogger, Fahrradio

„The Wriders’ Club finde ich eine prima Sache, denn er bringt zum einen die Akteure beider Seiten näher zusammen und schafft zum anderen, auch durch den Kodex, eine Qualität, die dafür sorgen wird, das Engagement von uns Bloggern nach außen hin besser sicht- und erlebbar zu machen.

Das The Wriders’ Club gerade von zwei so hervorragend im Radbusiness vernetzten Organisationen wie der Eurobike und dem Pressedienst-Fahrrad ins Leben gerufen wurde, zeugt von der Ernsthaftigkeit und Professionalität der daran beteiligten Personen.

Es ist mir eine Ehre, den Kodex des Clubs mitzutragen.“

Alexander Theis

Blogger, Velostrom

„The Wriders’ Club ist aus Sicht von Ortlieb eine absolute Bereicherung. Nicht nur für uns als Hersteller wird die Zusammenarbeit mit Bloggern transparenter und damit auch konstruktiver, sondern auch den eingetragenen Bloggern verhilft es zu mehr Wahrnehmung innerhalb der Bike-Branche. Nicht zuletzt profitieren natürlich auch die Leser durch die Transparenz, besseren Content und mehr Insights.“

„Ich habe mich gestern einmal kurz mit dem Wriders’ Club beschäftigt! Dann habe ich mir heute, die Zeit genommen, weil mir die Idee keine Ruhe gelassen hat SMILE!
Ich bin begeistert und natürlich dabei! Habe mich eben angemeldet! Meine Blogs Auebiker und Radpatrioten werde bald zusammenführen. Wie gesagt, das wird ein Meilenstein, davon bin ich überzeugt! Einfach genial!“

Peter Kühn

PR-Manager, Ortlieb

„Authentizität, Aktualität und Begeisterungsfähigkeit sind Kernwerte von professionell geführten Blogs und mit Sicherheit auch die Grundlage eines erfolgreichen Bloggers. Genau diese Werte sollten auch in der Berichterstattung zur Fahrradbranche einen hohen Stellenwert genießen.

Mit „The Wriders’ Club“ wird eine Plattform geschaffen, durch die Blogger und Fahrradbranche sich noch enger miteinander austauschen können, um dem Leser so spannende Geschichten auch hintern dem Produkt oder dem Unternehmen zu erzählen.“

Felix Habke

Marketing & PR, my Boo