#thewridersclub

Der Wriders' Club bringt Blogger rund ums Thema Fahrrad zusammen, macht sie als Gruppe sichtbar und bringt ihnen mehr Öffentlichkeit. Sein Kodex formuliert, was Leser von Bloggern erwarten dürfen. Dies gilt natürlich auch für einen professionellen Umgang zwischen Bloggern und Wirtschaft.

Neuste Beiträge der Blogger aus dem Wriders' Club:

Litespeed Cherohala – Das Rad für fast jede Gelegenheit

Quelle: cycling.claude.de
Zwei Räder in einem?  Rennrad oder Gravel-Bike? Braucht man zwei Räder oder reicht eins? Litespeed konzipierte für das Modelljahr 2018 ein Rad, das sich auf der Straße genauso wohl fühlt, wie im Gelände: das Litespeed Cherohal…

mehr lesen

Ein perfekter Morgen

​Über Milchzähne, auf dem Radwege herumlungernde Fußgänger und meinen neuen Job als Rikschafahrerin.​Ich sollte vielleicht öfter spät zum Markt radeln. Bis neun Uhr ist wenig los und gerade deshalb genieße ich den frühen Besuch dort.Aber heute komme ich erst nach zehn an. Und wenn man mehr Menschen trifft, erlebt man auch viel mehr.Ich nehme den […]

Der Beitrag Ein perfekter Morgen erschien zuerst auf Liegeradfrau.de.

mehr lesen

Auf neuen Wegen nach Fehrbellin

Cake-Ride mit starkem Peloton Da für den Samstag keine, mir genehmen Touren, im Angebot waren, entschloss ich mich, mal wieder selber was zusammen zu klicken. Inspiriert durch Eriks Tour vom vergangenen Wochenende wollte ich mal probieren, gegen den Uh…

mehr lesen

Gebrauchsanweisung fürs Fahrradfahren

Ich bin ja nicht nur ein begeisteter Radler, sondern auch (vor allem im Winter, wenn es stürmt und schneit) ein begeisteter Leser. Deshalb, und weil ich ja früher mit einem Freund Wohnungs- und Haushaltsauflösungen etc. gemacht habe und einem das suche…

mehr lesen

Hot or not? Tacx Crashpad

Quelle: cycling.claude.de
Tacx Crashpad – Genial oder genial daneben? Die Vorstellung des Tacx Crashpad in der Rubrik „Hot or not“ wird geteiltes Feedback bringen. Da bin ich mir sicher. Schließlich habe ich vor einiger Zeit bereits e…

mehr lesen

Night on Bike *Live*

Guten Morgen aus Radevormwald. Dem kleinen Bergischen Dorf, wo die Brötchen noch vom Bäcker persönlich ausgeliefert werden. Es ist angerichtet für ein packendes und dramatisches 24 Stunden Mountainbike Rennen, rund um Schweineberg und Oelfte Downhill. …

mehr lesen

Ampeln und freigegebene Gehwege

Ich überlege mal ganz generell: Muss man eigentlich auf der anderen Seite einer Radler-/Fußgängerampel ein Rad-frei-Schild auf den Gehweg sehen oder nicht? Darf man als Radler davon ausgehen, dass Gehwege, auf die man über die Ampelfurt zufährt, grunds…

mehr lesen

Elberadweg Tag 5 Stade – Hamburg

Texte und Bilder noch in Arbeit … Etappe ELB04 Stade – Hamburg-Altona Am heutigen Freitagmorgen ist es heiter bei 21 ºC. Mein Weg aus Stade führt mich noch einmal durch die Altstadt und den alten 1000 Jahre alten Hansehafen, die mich gestern schon faszinierten.  Dieser Touristenmagnet wird mir sicher lange in guter Erinnerung bleiben. Und ich glaube hier komme ich […]

mehr lesen

Şalvar, Bisiklet ve Süslü Kadınlar

1896’da ABD’li kadın hakları savunucusu Susan B. Anthony‘nin ismini ve bisikletin kadının özgürleşmesi yolunda her şeyden daha fazla rol oynadığını  sık sık okumuş olmalısınız; peki Anadolu’da giyilen şalvarın bu süreçteki önemli rolünü ve etkisini hiç duydunuz mu? 1800’lü yılların sonunda bir bisiklete sahip olmanın halen lüks olduğu koşullarda üst sınıflara mensup kadınlar, üzerlerindeki erkek egemen […]

Şalvar, Bisiklet ve Süslü Kadınlar yazısı ilk önce bisikletizm üzerinde ortaya çıktı.

mehr lesen

Tarmstedter eCarsharing Initiative beschleunigt ins digitale Zeitalter

Elektromobilität? Mobilitätswandel auf dem platten Land? Dafür braucht man ein paar Verrückte vor Ort, die das unterstützen und beharrlich sind. Leute, die sich diese Themen zu einer Art Lebensaufgabe gemacht haben. Gut, dass es in einer Gemeinde wie Tarmstedt solche Menschen gibt! Schon seit 2015 betreiben Sie ein eCarsharing auf privater Basis. Alles allein stemmen … Tarmstedter eCarsharing Initiative beschleunigt ins digitale Zeitalter weiterlesen

mehr lesen

Night on Bike 2018 Preview

Hallo Hoffnung bist du schon da? Früher warst du doch gerne hier. Dank des neuen Albums von ZSK startet Daniel am Samstag top motiviert in das 24h Mountainbike Rennen in Radevormwald. Die Night on Bike 2018 ist in diesem Jahr das … Weiterlesen &#…

mehr lesen

Android und ANT+ Fitnesszubehör im Praxistest

Du hast ein Android Smartphone und ANT+ Fitness Sensoren? Am Beispiel vom Samsung Galaxy S6 zeige ich dir mit welchen Sport Apps eine Zusammenarbeit klappt. Oder ist Bluetooth doch die bessere Alternative?
Weiterlesen beim GPS Radler…

mehr lesen

Elberadweg Tag 4 Glückstadt – Stade

Texte und Bilder noch in Arbeit … Etappe ELB03 Glückstadt – Stade Die Sonne lacht und ich bin schon früh auf den Beinen. Meine Gepäcktaschen nehme ich direkt zum Frühstück mit. Der Frühstücksbereich füllt sich mit Radfahrern. Den meisten Paaren waren wohl heute Nacht die französischen Betten zu schmal. Das ist nicht zu überhören. Ich hatte alleine natürlich genug Platz. […]

mehr lesen

Unterwegs im Almdorf Garfrescha

Nach dem Montafon Mountainbike Marathon blieben mir noch zwei weitere Tage um die Gegend etwas zu erkunden. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich nach dem Rennen noch sehr müde Beine hatte, aber ausruhen und nichts tun, fällt mir immer wahnsinnig schwer, daher wollte ich einen Tag etwas ruhiger angehen und am zweiten Tag noch eine etwas größere Tour machen. “Wo kann ich hier einen guten Kaiserschmarrn essen?” Auf diese Frage habt ihr sicher schon gewartet 🙂 Typisch Michelle! Aber was gibt es besseres als an einem Ruhetag entspannt auf einer Hütte einen Kaiserschmarrn zu essen? Die netten Damen an der Hotelrezeption schickten mich also nach Garfrescha, ein wunderschönes, kleines Almdorf auf 1.500 m Seehöhe. Dorthin gelangt ihr beispielsweise über eine asphaltierte Bergstraße beginnend an der Talstation der Garfrescha Bahn. Auf einer Strecke von 6 km geht es 600 hm am Stück nach oben. Oben angekommen, entdeckte ich sofort ein schönes Plätzchen für einen Zwischenstopp, den Brunellawirt. Sehr nettes Personal, leckeres Essen, kann ich definitiv weiterempfehlen! Übrigens habe ich endlich mal wieder in einem Explorer Hotel übernachtet. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, erinnert sich vielleicht daran, dass ich bereits in Oberstdorf in einem Explorer übernachtet habe. Inzwischen haben sie […]

mehr lesen

Radfahren in Seattle, USA

Seattle. Ja, tatsächlich. Die Großstadt, die im ziemlichen Nordwesten der USA liegt, war nun eines meiner Ziele zum Radfahren. Die Chance musste ich einfach ergreifen. Deshalb hatte ich mich natürlich im Vorfeld schlau gemacht, woher ich denn hier ein …

mehr lesen