Die Fahrradbücher der Saison 2017 – Geschenke für kurzentschlossene

Die Fahrradbücher der Saison 2017 – Geschenke für kurzentschlossene

In vier Kategorien haben die Fahrradblogger von „The Wriders‘ Club“ die besten Fahrradbücher der Saison 2017 gewählt.

Wer auf der Suche nach den letzten Weihnachtsgeschenken für einen radbegeisterten Freund oder Verwandten ist, wird sich über diese Inspiration freuen: Aus allen Neuerscheinungen der letzten 14 Monate haben die Blogger vom „The Wriders‘ Club“ (TWC) ihre Favoriten gewählt. „Wer kann einem besser sagen, welches die besten Fahrradbücher sind, als Blogger, die selbst über das Radfahren schreiben“, erklärt Mirjam Reisch, aus dem Kommunikationsteam der Messe Friedrichshafen, die zusammen mit dem pressedienst-fahrrad den TWC ins Leben gerufen hat.

In einem zweistufigen Verfahren hatten die über 100 Blogger des TWC erst die Möglichkeit, Bücher zu nominieren, und anschließend aus allen Nominierungen die Gewinner zu wählen. Dabei wurden vier Kategorieren unterschieden: „Radkultur & Bildband“, „Reise & Route“, „Roman & Biografie“ sowie „Service, Technik & Sport“. Nominiert werden konnte jedes deutschsprachige Buch, das seit November 2016 erschienen ist. Bei der Abstimmung hatte jeder Blogger in jeder Kategorie eine Stimme.

Und das sind die Sieger 2017:

Kategorie: „Radkultur & Bildband“
Die Radfahrer Cartoons – Eine illustrierte Anleitung für das Leben auf zwei schmalen Reifen“
Dave Walker, Covadonga, 2017, ISBN 978-3-95726-026-0, 12,80 Euro
Kategorie: „Reise & Route“
Rad und Raus – Alles für Microadventure und Bikepacking“
Gunnar Fehlau, Delius Klasing, 2017, ISBN 978-3-667-10929-3, 16,90 Euro
Kategorie „Roman & Biografie“
Im Sommer wieder Fahrrad
Lea Streisand, Ullstein, 11`16, ISBN 978-3-550-08130-9, 20,00 Euro
Kategorie „Service, Technik & Sport“
How to survive als Radfahrer – Wie man auf dem Fahrrad in der Stadt überlebt“
Juliane Schuhmacher, Schwarzkopf, 2017, ISBN 978-3-86265-640-0, 9,99 Euro

Wer noch ein Geschenk für einen Rad-begeisterten braucht, der könnte unter den vier Gewinnern durchaus fündig werden – einen gut sortierten Fachhandel vorausgesetzt!

Weihnachten kann kommen! 🙂

Ötztaler 2018 dieses Mal ohne Pro 5500

Ötztaler 2018 dieses Mal ohne Pro 5500

Gerade eben rauscht die Pressemeldung vom Ötztal Tourismus herein dass der Termin für den Ötztaler 2018 mit dem 2.9. fixiert wurde, genau drei Wochen vor der Straßenweltmeisterschaften in Tirol.

Bei uns sind jetzt drei aufregende Jahre seid unserem Ötztaler vergangen, unser Nachwuchs Sabine wird demnächst zwei Jahre alt und das Trainingspensum geht aktuell gegen Null. Das soll natürlich nicht so bleiben, für einen Ötztaler 2018 wird es sich aber sicher nicht ausgehen!

Bildnachweis: Ernst Lorenzi Ötztal Tourismus http://www.oetztal.com/

 

 

Vorgestern ist mir beim Aufräumen meines Schreibtisches die Ötztaler DVD über den Weg gelaufen und da ich sie bis dato noch nicht angesehen hatte, wurde das sofort nachgeholt – da kommen jede Menge Erinnerungen und Emotionen hoch. Wie auch immer das Abenteuer Ötztaler ausgeht es hinterlässt auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck! 🙂

Am Ötztaler selbst wird sich wohl 2018 wenig ändern, das Format hat sich wie es ist bewährt und wird auf jeden Fall wieder viele begeisterte Radsportler am Start haben. Die Verlosung der Begehrten Startplätze dürfte ja auch wieder Anfang 2018 über die Bühne gehen.

Dass der PRO Ötztaler 5500 heuer nicht statt findet ist zwar sehr schade, angesichts der vielen Rennen die rund um die UCI Straßenweltmeisteschaft in Tirol stattfinden werden aber verkraftbar. Die Entscheidung ist für mich absolut nachvollziehbar, 2019 wird sich sicher ein besserer Termin für den PRO 5500 finden lassen. Und wir werden zumindest wieder vor’m Fernseher dabei sein und mitfiebern!

Gore C7 Pro Handschuhe – Gore erfüllt meinen Kundenwunsch ;-)

Gore C7 Pro Handschuhe – Gore erfüllt meinen Kundenwunsch ;-)

Vor zwei Jahren hatte ich im Zuge einer 30 Jahr Feier bei Gore das Vergnügen mit einigen Mitarbeitern eine Runde mit dem Rennrad um den Irschenberg zu drehen, dabei konnte ich auch mit einem der Entwickler sprechen. Meinem damals geäußerten Wunsch nach einem Handschuh komplett ohne zusätzlicher Polsterung ist die Firma Gore jetzt mit dem C7 Pro Handschuh quasi nachgekommen! 🙂

C7 Short Finger Pro Gloves

Mir persönlich hätte ja die kurze Variante bereits ausgereicht, konsequent ist es natürlich das Modell auch in lang anzubieten. Preislich wird der Handschuh bei ca. 49 Euro liegen – wenn er länger durchhält als manch anderes Modell der Mitbewerber, dann finde ich das durchaus gerechtfertigt.

Ich freue mich jetzt schon auf die Saison 2018 – der C7 Pro steht bei mir ganz oben auf der Liste und darf sich schon auf einen Dauertest freuen!

C7 Pro Gloves

Werkzeug ordentlich verstauen

Werkzeug ordentlich verstauen

Für den Fall dass mir irgendwann mal langweilig werden sollte, habe ich jetzt ein Bastelprojekt für den heimischen Radkeller gefunden…

So aufgeräumt hätte ich es auch gerne… 🙂

Leider wird da wohl noch viel Zeit vergehen – bis zur Pension ist’s ja noch etwas hin!

Gore Shakedry – innovative Regenjacke geht in die zweite Runde

Gore Shakedry – innovative Regenjacke geht in die zweite Runde

Die Shakedry Technologie wurde von Gore auf der Eurobike 2016 präsentiert und war damals schon in Sachen Gewicht, Packmaß und Funktionalität das Maß der Dinge?

Gore war im vergangenem Jahr aber nicht ganz untätig und hat das Sortiment um Modelle mit neon farbenen Einsätzen an den Armen und am Rücken erweitert, was die Sichtbarkeit deutlich erhöht.

Neben der klassischen schwarzen Variante gibt es das Shakedry Material jetzt auch in einem dunklen Blau, einem etwas hellerem Blau und in Grau.

Die Entwicklung geht natürlich weiter und es wurde bereits der Prototyp der nächsten Generation präsentiert – dann mit dehnbaren Goretex Active Einsätzen und ebenfalls wasserdicht.

Langsam wird es Zeit dass ich wieder mehr zum Radfahren komme, damit sie die Investition in eine Shakedry Jacke dann auch auszahlt! 😉